nach oben
26.11.2018

Cyberangriffe erfolgreich abwehren

Webanwendungen sind Teil der internen und externen Geschäftsprozesse: von der Reisekostenabrechnung bis zum Projekt- und CRM-Management. Doch sie weisen erhebliche Sicherheitslücken auf. Riesige Mengen an Unternehmensdaten liegen dadurch ungeschützt in Datenbanken und auf Webservern. Cyberkriminelle haben leichten Zugang. Mit speziellen Schutzmechanismen lassen sich diese Lücken auffinden und schließen.

Bild: Rohde & Schwarz Cybersecurity

„Hackerangriff legt RWE-Website lahm!“ „Daten von 380.000 British Airways-Kunden gestohlen!“ „Online-Banking von Hackern unterbrochen!“ Solche und ähnliche Schlagzeilen gehören längst zur Tagesordnung. Immer häufiger werden Webshops, E-Banking-Portale oder Unternehmens-Webseiten von Hackern geknackt. Für die Unternehmen bedeutet das nicht nur Umsatzverluste: Wenn Passwörter oder andere sensible Daten gestohlen wurden, führt dies meist auch zu einem immensen Imageschaden. Erst kürzlich erlebte Facebook einen solchen Cyber-GAU: Nachdem Millionen Nutzerdaten von Hackern entwendet wurden, kehrten viele Mitglieder dem sozialen Netzwerk den Rücken und löschten ihren Account.

Tor zu neuen Geschäftsmodellen

Die meisten Angriffe auf Webanwendungen verlaufen weit weniger spektakulär. Völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit, verlieren Unternehmen dadurch tagtäglich hochsensible Daten an Dritte. Denn Webanwendungen sind in einer stetig wachsenden Zahl von Unternehmen Teil der internen und externen Geschäftsprozesse. Hinzu kommen Webdienste, die als Backend für Mobilgeräte dienen und die Kommunikation zwischen Maschinen ermöglichen.

Gegenüber herkömmlichen Desktoplösungen haben Webanwendungen immense Vorteile: Programme müssen nicht auf den Rechnern der einzelnen Mitarbeiter installiert und ausgeführt werden. Stattdessen liegen sie auf einem zentralen Webserver ab und werden dort gepflegt und aktualisiert. Der Zugang zu den Webanwendungen läuft über den Browser. Die Programme können also jederzeit von überall und von jedem Gerät aus genutzt werden. Webanwendungen sind zudem das Tor zu neuen Geschäftsmodellen, wie E-Banking, Online-Shops oder Kommunikation zwischen Maschinen in einer Industrie 4.0-Umgebung.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Rohde & Schwarz GmbH & Co.KG

Mühldorfstr. 15
DE 81671 München
Tel.: 089-4129-0
Fax: -2164

Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen