nach oben
maschine+werkzeug 04/2018

1 Frage - 3 Antworten

Die Metav streicht den Samstag. Kann das Vorbild für weitere Messen sein?

Nach Bekanntwerden des Metav-Termins für 2020 fragten wir drei Aussteller, die schon viele Messen vom Anfang bis zum eher zähen Ende mitgemacht haben: Robert Lach (Lach Diamant), Johann Haugg (PTG Deutschland) und Michael Eisler (Weiler Werkzeugmaschinen).

  • Robert Lach Geschäftsführer Lach Diamant, Hanau Bild: Lach Diamant

    Robert Lach Geschäftsführer Lach Diamant, Hanau Bild: Lach Diamant

    Spätestens ab 13 Uhr steht man sich auf dem Messestand die Beine in den Bauch, unterwegs sind bis auf wenige Kunden meist nur gelangweilte Aussteller. Aber wird sich das ändern, wenn einfach der Samstag gestrichen wird? Ich denke nicht. Das Problem verschiebt sich dann in den Freitag, an dem heute schon viele die Messe mittags verlassen. Gleichzeitig finde ich das Fehlen des Samstages schade, da kleinen Firmen die Chance genommen wird, die Messe überhaupt zu besuchen. Positiv finde ich, dass Fachmessen kürzer werden – vier bis fünf Tage reichen absolut!

  • Johann Haugg, Geschäftsführer PTG Deutschland, Augsburg. Bild: PTG Deutschland

    Johann Haugg, Geschäftsführer PTG Deutschland, Augsburg. Bild: PTG Deutschland

    Wir Aussteller leiden schon seit vielen Jahren an Messegepflogenheiten aus den 1960er-Jahren, als es hieß, dass speziell am Samstag Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte die Messen besuchen. Heute laufen diese Messebesuche aber komplett anders. Besuchsschwerpunkte gerade für die Entscheider sind die Wochentage Dienstag bis Donnerstag. Der Messesamstag ist zur notwendigen Pflicht der Messeveranstalter und zur Tortur des Messestandpersonals geworden. Darum: kein Samstag zukünftig als Messetag! Die Entscheidung der Metav ist richtungsweisend.

  • Michael Eisler, Mitglied der Geschäftsführung Weiler Werkzeugmaschinen, Emskirchen. Bild: Weiler

    Michael Eisler, Mitglied der Geschäftsführung Weiler Werkzeugmaschinen, Emskirchen. Bild: Weiler

    Wir hegten schon lange den Wunsch, auf den Samstag zu verzichten, der nach unseren Auswertungen weder für Aussteller noch für Besucher attraktiv ist. Das gilt nicht nur für die Metav. Eine Messe ist intensiver, wenn sie nur über vier Tage geht. Auch mittelständische Unternehmen sind nicht auf den Samstag angewiesen, sondern könnten den Freitagnachmittag für ihren Messebesuch nutzen. Das gilt vor allem dann, wenn bei ihnen Investitionen anstehen. Auch die Intec und die Nortec verzichten bereits auf den Samstag. Nach der Metav könnte dies nun auch für größere Messen wie die AMB oder die EMO überlegt werden.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dokument downloaden
PDF Download
1 Frage - 3 Antworten

pdf-Datei, 1 Seite, 0,3 MB

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Kostenloser E-Book Download
Kostenloser E-Book Download

Jetzt herunterladen!

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen