nach oben
maschine+werkzeug 04/2016

Umweltbewusst Kosten einsparen

Betriebsmittel

KSS - Das Fluid-Management von Oemeta steigert bei Auma Riester nicht nur deutlich die Produktivität, es unterstützt auch für das Unternehmen wichtige Werte wie Arbeitsschutz und die Verantwortung gegenüber der Umwelt.

Bessere Werkzeugstandzeiten

Nach einer halbjährigen Testphase auf zwei Maschinen mit Einzelversorgung durch 1.500 Liter KSS bestätigten sich schnell die von Oemeta zugesagten fertigungstechnischen Eigenschaften und Vorteile von Novamet 910. »Vor allem die Werkzeugstandzeiten und die Reinigungswirkung waren besser«, erinnert sich Andreas Völker. Auch die Bohrleistung, vor allem bei kleinen Durchmessern, ist deutlich gestiegen durch bessere Spanbrechung. Und so wird bei allen Maschinen umgestellt. Doch plötzlich steigen die Kosten.

Wie seither üblich, wird nach optischem Eindruck und bei Geruchsbildung der Kühlschmierstoff nach etwa einem halben Jahr gewechselt. Da das bor- und formaldehydfreie Novamet 910 jedoch im Anschaffungspreis höher ist als das Vorgängerprodukt, belastet das den Fertigungsbereich mehr als geplant.

Vor allem nach Betriebsunterbrechungen im Sommer und an Weihnachten wird aufgrund der Geruchsentwicklung der Kühlschmierstoff komplett gewechselt. »Neben den Produktkosten kommt auch noch der Maschinenstillstand durch die Befüllungszeit von zirka 240 Minuten hinzu – nicht gerade produktivitätssteigernd«, erklärt Andreas Völker.

Coolant-Management

Dass ein Produktivitätsverlust vermeidbar ist, erfahren die Auma-Verantwortlichen von Thomas Matter, der ihnen ein Fluid-Management nahebringt. Bei Oemeta heißt diese Dienstleistung ›Coolant-Management‹. Das Wichtigste vorweg: Die Standzeiten des Kühlschmierstoffes verlängern sich um etwa das Vierfache auf zwei Jahre, die Kosten sinken und die KSS-Umstellung nähert sich der ursprünglichen Kalkulation.

Für die Situation bei Auma hat Oemeta aus einem Baukastensystem wirkungsvolle Maßnahmen zu einem Coolant-Management-Paket zusammengestellt. Grundsätzlich umfasst die Dienstleitung neben der Beschaffung von Kühlschmierstoffen die Bereiche Überwachung, Dokumentationsmanagement, Steuerungsmaßnahmen, Instandhaltung, Laborleistungen und Entsorgung. Im konkreten Fall erbringt Oemeta für Auma diese Leistungen:

Wöchentliche Messung einzelbefüllter Systeme nach TRGS 611 und DGUV-Regel 109-003, auch elektronisch, mit Barcode-System

Lückenlose Dokumentation

Erstellung eines Durchlaufprotokolls mit Bemerkungen zu Sofortmaßnahmen

Erstellung einer wöchentlichen To-do-Liste

Bereitstellung Messmittel

Erstellung Pflegeplan (nach Vor-Ort-Beurteilung)

Umsetzung notwendiger Sofortmaßnahmen, wie Konzentratzugabe, Konservierung bei bakteriellem Befall, Zugabe verschiedener Stellmittel

Überzeugende Ergebnisse

Andreas Völker betont: »Überzeugt hat uns die professionelle Vorgehensweise. Die Servicekräfte von Oemeta haben sogar einen Laufwegeplan, der die Wege zwischen den Maschinen optimiert.« Durch regelmäßige Messungen und Sofortmaßnahmen kann der Kühlschmierstoff an jeder Maschine deutlich länger verwendet werden, ohne an Leistungsfähigkeit zu verlieren. Die Schmierleistung bleibt immer optimal und besser als früher. Betrachtet man alle Faktoren, ergeben sich diese Verbesserungen:

Einsparung von KSS und Erhöhung der Maschinenlaufzeiten durch weniger Neuansätze,

Kostenreduzierung bei Neuansatz, Mannstunden und Entsorgung,

Erhöhung der Prozesssicherheit und Sicherstellung des KVP,

Vermeidung von Maschinenstillständen durch Pilzbefall und extreme Konzentrationsschwankungen.

Am meisten beeindruckt hat Völker jedoch, dass Oemeta diese Dienstleistung anbietet und den Auftrag angenommen hat, obwohl sie dadurch einen Umsatzrückgang in Kauf nehmen, weil seltener neuer Kühlschmierstoff bestellt werden muss.

Für das Selbstverständnis von Oemeta ist das jedoch kein Widerspruch, wie Regionalvertriebsleiter Gerrit Walker bemerkt: »Bei uns stehen Mensch und Umwelt sowie langfristige Kundenbeziehungen im Vordergrund, nicht der schnelle Euro.« Und so wünscht er sich immer auch Kunden, die die Geduld mitbringen. »Denn besser wird es schnell. Optimal aber erst, wenn man Vergleichsmonate heranziehen kann.« Schließlich soll Coolant-Management auch Teil des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) werden und ständig und nachhaltig zur Produktivitätssteigerung beitragen.

Dass dies bei Auma Riester eindrucksvoll gelungen ist, auch weil die beiden Familienunternehmen Auma und Oemeta einen ähnlichen Wertekanon haben, bestätigen alle Beteiligten. Und so bleibt jenseits der beachtlichen Kosteneinsparung von jährlich 40.000 Euro das gute Gefühl, auch etwas für die Gesundheit der Mitarbeiter und die Umwelt getan zu haben.

www.oemeta.com

  • Dank Coolant-Management von Oemeta spart Auma Riester jährlich 40.000 Euro.

    Dank Coolant-Management von Oemeta spart Auma Riester jährlich 40.000 Euro.

  • Bei Auma Riester sind Werte wie Gesundheitsbewusstsein sowie Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Umwelt seit Langem fest verankert. Mit Coolant-Management unterstützt Oemeta diese Werte.

    Bei Auma Riester sind Werte wie Gesundheitsbewusstsein sowie Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Umwelt seit Langem fest verankert. Mit Coolant-Management unterstützt Oemeta diese Werte.

  • In Müllheim werden die unterschiedlichen Produkte mit Hochleistungsbearbeitungszentren auf Maß gebracht. Bearbeitungsschritte sind unter anderem Bohren, Fräsen, Drehen, Gewindefräsen und Gewindeformen.

    In Müllheim werden die unterschiedlichen Produkte mit Hochleistungsbearbeitungszentren auf Maß gebracht. Bearbeitungsschritte sind unter anderem Bohren, Fräsen, Drehen, Gewindefräsen und Gewindeformen.

  • Bei Auma Riester entstehen mit weltweit 2.300 Mitarbeitern elektrische Stellantriebe für Armaturen.

    Bei Auma Riester entstehen mit weltweit 2.300 Mitarbeitern elektrische Stellantriebe für Armaturen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Oemeta Chemische Werke GmbH

Ossenpadd 54
DE 25436 Uetersen
Tel.: 04122-924-0
Fax: -28166

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Alicona: Automatische Schneidkantenmessung von Sägeblättern mit dem Disc-Cobot


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics