nach oben
maschine+werkzeug 06/2019

So sauber wie nötig

Teilereinigung

Ungeachtet ob es sich um einfache oder sehr anspruchsvolle Reinigungsaufgaben handelt, die Güte der Bauteil- und Oberflächensauberkeit ist auch künftig ein wichtiger Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor.


Stete Kontrolle

Damit aus sauberen Einzelkomponenten auch saubere Produkte entstehen, sollte die Reinheitsgüte eines Werkstücks über den gesamten Produktionszyklus hinweg kontrolliert werden. Die sachbezogen definierten Sauberkeitswerte allein sind noch keine Garantie dafür, dass die Oberflächen der Werkstücke den nachfolgenden Schritt in dem geforderten Zustand erreichen. Im Laufe der Produktion gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Rückverschmutzung, weshalb eine Teilereinigung mehrfach an verschiedenen Stellen des Produktionsprozesses notwendig sein kann.

Um dies richtig zu entscheiden, sind fortlaufende Restschmutzanalysen notwendig, die gewährleisten, dass die Oberflächenqualität bis zur weiteren Be- oder Verarbeitung konstant stabil bleibt. Dies bedingt eine durchgehende Qualitätssicherung über die verschiedenen Abteilungen hinweg. Durch sie werden in der Anlagenführung und -pflege, im Montageumfeld, in der Logistik, bei Personal und dem weiterführenden Handling die Voraussetzungen zur Vermeidung eines neuen Schmutzeintrags geschaffen. Eine Grundlage zur Bewertung der Reinigungsqualität liefern beispielsweise VDA-Richtlinien. Der VDA-Band 19.2 mit dem Titel ›Sauberkeit in der Montage – Umgebung, Logistik, Personal und Montageeinrichtungen‹ ist ein hilfreicher Leitfaden.

Um eine technische Sauberkeit ,zu erreichen, sind eine realistische, sachbezogene Sauberkeitserwartung und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von Auftraggebern und Auftragnehmern sowie deren unternehmensinternen Abteilungen wie Konstruktion, Produktion, Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Logistik unabdingbar. Erst durch einen unmittelbaren Wissenstranstransfer der verschiedenen Disziplinen wird es künftig möglich sein, die ohnehin immer kleiner werdenden Toleranzen für alle Beteiligten effektiv nutzbar zu machen und die Fertigung qualitativ hochwertiger Produkte sicherzustellen.

www.mafac.de


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co.KG

Max-Eyth-Straße 2
DE 72275 Alpirsbach
Tel.: 07444-9509-0
Fax: +49 - 7444 - 9509 99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics