nach oben
27.11.2019

Sauberkeit durch Digitalisierung

Der im Vereinigten Königreich ansässige Ölnebelabscheiderhersteller Filtermist International Limited präsentiert mit den Überwachungsgeräten F Monitor 2 und 2+ sowie einem neuen FX-Fusion-Filter eine digitale Lösung, um luftgetragene Schadstoffpartikel, die in Produktionsprozessen entstehen, zu erntfernen.

F Monitor informiert den Maschinenbediener darüber, wann die Absauganlage gewartet werden muss und warnen ihn vor potenziellen Filter-Blockaden. (Bild: Filtermist)

Die neuen Versionen des Überwachungsgeräts F Monitor informieren den Maschinenbediener darüber, wann die Absauganlage gewartet werden muss und warnen ihn vor potenziellen Filter-Blockaden, die die Effektivität des Systems reduzieren könnten.Dazu ist das Überwachungsgerät F Monitor 2 mit einem Bluetooth-Sender ausgestattet, über den eine Verbindung zu einer speziellen App hergestellt werden kann. In der App können die Benutzer die Zeit, den Luftstrom sowie die Temperatur und den Vibrationspegel auf die jeweilige Anwendung abstimmen.

Das ebenfalls erhältliche Überwachungsgerät F Monitor 2+ misst ebenso wie das Überwachungsgerät F Monitor 2 den Luftstrom und die Zeit, bietet darüber hinaus weitere Funktionen zum Messen der Vibrationen und der Motortemperatur, die über einen Sensor am Motor ausgelesen wird.

Beide Modelle verwenden ein weltweit anerkanntes Lichtsignalsystem mit farbigen Warnleuchten, die die Maschinenbediener darauf aufmerksam machen, wenn ein Ölnebelabscheider gewartet werden muss, oder einer der Filter blockiert ist. Bei optimalem Betrieb leuchtet am Überwachungsgerät eine grüne Leuchte. Eine gelb leuchtende Warnleuchte gibt an, dass der Bediener eine Wartung arrangieren muss. Leuchtet die Warnleuchte am Überwachungsgerät jedoch rot, dann ist eine Inspektion dringend erforderlich. Die Überwachungsgeräte F Monitor 2 und 2+ sind derzeit als eigenständiges Zubehörteil erhältlich und können beim gesamten Filtermist-Sortiment nachgerüstet werden.

Hohe Kosteneffizienz

Dank moderner Bearbeitungsverfahren konnten Maschinen- und Werkzeughersteller die Vorschubgeschwindigkeiten und die damit verbundene Effizienz erhöhen. Dies bedeutete aber auch, dass die zugehörige Technologie angepasst werden musste. Die Einführung von Hochdruck-Kühlmittel – häufig wird Schneidöl verwendet – kann zu einem hochdichten Nebel führen, der eine große Menge an Kleinstpartikeln enthält, die viele der herkömmlichen Ölnebelabscheider verstopfen.

Der neue FX-Fusion-Filter wurde speziell für den Einsatz an den Filtermist-Modellen FX4002 und FX5002 konzipiert. (Bild: Filtermist)

Der neue FX-Fusion-Filter wurde speziell für den Einsatz an den Filtermist-Modellen FX4002 und FX5002 konzipiert. Ausgestattet mit derselben Funktionalität wie der S-Fusion-Nachfilter für Schneidölnebel, hilft der neue FX Fusion Kunden ihre Anforderungen hinsichtlich einer Schneidöl-Hochdruckabsaugung zu erfüllen.

FX Fusion kombiniert synthetisches Hightech-Filtermaterial mit Drainage-Effekt und Filtermists bewährte Zentrifugal-Technologie miteinander. Diese Kombination bildet eine kosteneffiziente Alternative zu anderen Produkten aus dem Bereich der Hochdruck-Kühlmittelanwendungen.

Dominique Ullmann, Vertriebsleiter für Filtermist in Deutschland, nennt den Grund für die Erweiterung des Produktportfolios: »Das auf der EMO 2013 vorgestellte Überwachungsgerät F Monitor und der Nachfilter S Fusion, den wir 2016 unserem Sortiment hinzugefügt haben, haben große Resonanz bei den Kunden gefunden. S Fusion wurde speziell für kleinere ›Swiss-Style‹-Drehmaschinen mit beweglichen Spindelstock entwickelt und unsere Kunden haben immer wieder nach einer größeren Version gefragt, die mit den Modellen FX4002 und FX5002 kompatibel sind. Wir haben den neuen FX Fusion bereits äußerst erfolgreich in den USA verkauft.«

Weitere Infos unter: www.filtermist.co.uk

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics