nach oben
maschine+werkzeug 01/2019

Mit Hochdruck zur Reinheit

Betriebsmittel

Bauteilreinigung – Die Sauberkeit des Werkstücks ist für die Präzision in der Zerspanung von zentraler Bedeutung. BvL Oberflächentechnik bietet für verschiedene Anforderungen eine passende Reinigungslösung.

Die Geyser-Hochdruckeinheit lässt sich mit einer Yukon-Durchlaufanlage kombinieren. Bild: BvL

Für die spanende Fertigung in den unterschiedlichsten Branchen stellen die Tätigkeiten Drehen, Fräsen und Bohren die zentralen Produktionsschritte dar. Im Rahmen dieser Metallbearbeitung fallen bei den einzelnen Arbeitsschritten verschiedene Verunreinigungen an, die die Präzision bei der Verarbeitung negativ beeinflussen können. Es ist daher dringend geboten, die zuverlässige Sauberkeit der Werkstücke bei jedem Prozessschritt oder nach Fertigstellung von Präzisionsbauteilen zu gewährleisten. Nur so lassen sich kostenintensive Produktionsausfälle und Qualitätsminderungen vermeiden.

Die BvL Oberflächentechnik verfügt über ein breites Portfolio an Reinigungsanlagen und -verfahren für unterschiedlichste Anforderungen – etwa das BvL-Hochdruckverfahren Geyser zur Entfernung von Klemmspänen und festen Graten. Bei dieser Technologie erzeugt eine Hochdruckpumpe einen Wasserstrahl, der sich je nach Anforderung zum Reinigen, Entgraten und Entlacken eignet. Mit einem regelbaren Druck von bis zu 3.000 bar und einem Volumenstrom von bis zu 48 Liter pro Minute werden die Bauteile zuverlässig gereinigt.
Das Kernstück einer jeden Hochdruckreinigungsanlage von BvL ist die Hochdruckeinheit ›Geyser VM‹, die mit unterschiedlichen Düsensystemen ausgestattet werden kann und so eine individuelle Bearbeitung der Bauteile ermöglicht. Für Bohrungen und Kanäle im Bauteil eignet sich beispielsweise ein Lanzensystem, bei dem eine Düse um 360 Grad um die Längsachse des Lanzensystems rotiert. Durch die hohe kinetische Energie brechen die Grate und lösen sich vom Bauteil.

Ein anderes Reinigungsprinzip wird in der Korbwaschanlage ›Niagara MO‹ verfolgt. Die kompakte Flut-/Spritzreinigungsanlage ermöglicht eine allseitige, gründliche Reinigung durch die Rotation der Warenkörbe oder Warenträger um die horizontale Achse. Die Frontbeschickung über eine rollengeführte Aufnahmevorrichtung erlaubt den unmittelbaren Anschluss an den bestehenden Produktionsprozess. Durch einen ergänzenden Querverschiebetisch in der Aufnahme und Abgabe sind noch schnellere Durchsatzzeiten möglich – auch bei Bauteilen mit komplizierter Geometrie. Besonders hohe Reinigungsergebnisse erzielt eine optionale Ultraschallreinigung.
Für einen Produktionsprozess mit kontinuierlichem Materialfluss bietet sich die Durchlaufanlage ›Yukon DA‹ an. Das Reinigungsgut durchfährt im Inline-Verfahren, bei Bedarf getaktet, die hintereinander folgenden Behandlungszonen. Die zu reinigenden Werkstücke werden in der Maschine an den umlaufenden Düsenrahmen mit versetzter Düsenanordnung vorbeigeführt. Sowohl dieses Düsensystem als auch die Nutzlasten und Nutzmaße werden auf die jeweiligen Bauteile individuell angepasst. Die Hintereinanderschaltung unterschiedlicher Nassbehandlungszonen zum Waschen, Entfetten, Phosphatieren, Spülen und Passivieren sowie zur Trocknung erfolgt nach Bedarf.
Alle Reinigungsanlagen und Verfahren zeichnen sich laut BvL Oberflächentechnik durch ihre hohe Flexibilität und die vielfältigen Integrationsmöglichkeiten aus.

www.bvl-group.de

Unternehmensinformation

BvL Oberflächentechnik GmbH

Grenzstr. 16
DE 48488 Emsbüren
Tel.: 05903-951-0
Fax: -90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics