nach oben
10.09.2019

Keller Lufttechnik präsentiert Best-Practice-Beispiel auf der EMO

Reine Atemluft in der Produktionshalle gilt für den Werkzeughersteller Emil Arnold als selbstverständlich. Keller Lufttechnik ist seit über zehn Jahren der Partner dafür. Der Luftreinhaltungsexperte zeigt seine Lösungen auf der EMO.

Der Luftreinhaltungsspezialist aus Kirchheim unter Teck bei Stuttgart hält sich lässt zufriedene Kunden für sich sprechen. Dazu gehört die Emil Arnold GmbH & Co. KG aus dem nahegelegenen Ostfildern. Das Unternehmen produziert im Auftrag der Karl-Heinz Arnold GmbH die bekannten Arno-Werkzeuge für die metallbearbeitende Industrie. Aus zugelieferten Hartmetallrohlingen entstehen an insgesamt 18 Schleifmaschinen jährlich drei Millionen Wendeschneidplatten sowie zahlreiche weitere zumeist nur wenige Millimeter große Werkzeuge, die von ihren Käufern später beim Fräsen, Drehen, Bohren und Stechen eingesetzt werden.

  • Heute genießen Beschäftigte und Besucher bei Emil Arnold klare Luft in der hohen, hellen Halle. Auf Ölnebel spezialisierte Absauganlagen entfernen die Aerosole fortlaufend aus den modernen, komplett eingehausten Schleifmaschinen. Bild: Keller Lufttechnik

    Heute genießen Beschäftigte und Besucher bei Emil Arnold klare Luft in der hohen, hellen Halle. Auf Ölnebel spezialisierte Absauganlagen entfernen die Aerosole fortlaufend aus den modernen, komplett eingehausten Schleifmaschinen. Bild: Keller Lufttechnik

  • Die Emil Arnold GmbH & Co. KG produziert an insgesamt 18 Schleifmaschinen jährlich drei Millionen Wende¬schneidplatten sowie zahlreiche weitere zumeist nur wenige Millimeter große Werkzeuge, die von ihren Käufern später beim Fräsen, Drehen, Bohren und Stechen eingesetzt werden. Bild: Keller Lufttechnik

    Die Emil Arnold GmbH & Co. KG produziert an insgesamt 18 Schleifmaschinen jährlich drei Millionen Wende¬schneidplatten sowie zahlreiche weitere zumeist nur wenige Millimeter große Werkzeuge, die von ihren Käufern später beim Fräsen, Drehen, Bohren und Stechen eingesetzt werden. Bild: Keller Lufttechnik

  • Drei Keller-Absauganlagen versorgen den Maschinenpark bei Emil Arnold. Eines der Geräte, der Ölnebelabscheider AERO, filtert auch kleinste Aerosole zu 99 Prozent aus der Luft. Das Resultat überzeugt: „Der AERO läuft wie geschmiert“, lacht Thomas Zeiträg, der Keller Lufttechnik anderen Unternehmen daher gerne weiterempfiehlt. Bild: Keller Lufttechnik

    Drei Keller-Absauganlagen versorgen den Maschinenpark bei Emil Arnold. Eines der Geräte, der Ölnebelabscheider AERO, filtert auch kleinste Aerosole zu 99 Prozent aus der Luft. Das Resultat überzeugt: „Der AERO läuft wie geschmiert“, lacht Thomas Zeiträg, der Keller Lufttechnik anderen Unternehmen daher gerne weiterempfiehlt. Bild: Keller Lufttechnik

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Auf die Atmosphäre kommt es an

„Unser Markt ist unter Druck. Nur wer extrem zuverlässig arbeitet und termintreu qualitativ hochwertige Produkte liefert, kann sich behaupten“, sagt Thomas Zeiträg, Leiter Hartmetallbearbeitung bei Emil Arnold. Damit das gelingt, müssen Menschen und Maschinen verlässlich hohe Leistungen erbringen. Den CNC-Schleifmaschinen sowie den Verrundungs-maschinen, die den gefertigten Teilen den abschließenden „Schliff“ verleihen, gelänge dies auch in einer von Kühlschmierstoffaerosolen geschwängerten Atmosphäre. Bei den Menschen, die in der Halle arbeiten, sieht das schon anders aus. „Sie benötigen saubere Luft am Arbeitsplatz, um gesund zu bleiben und motiviert zu arbeiten. Darauf haben sie auch ein gesetzliches Anrecht“, sagt Zeiträg entschieden.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Keller Lufttechnik GmbH & Co. KG

Neue Weilheimer Str. 30
DE 73230 Kirchheim/Teck
Tel.: 07021-574-0
Fax: -52430

Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics