nach oben
maschine+werkzeug 03/2019

Hochdrucklösung par excellence

Hochdrucktechnik

Bei der Auslegung des Hochdrucks für die Zerspanung stellt sich immer wieder die Frage: Kann es nicht den einen, idealen Hochdruck geben, den man für sämtliche Bearbeitungsszenarien einsetzen kann?

Die ›Combiloop CL3 G‹ mit Doppelschaltfilter eignet sich für die Hochleistungszerspanung bis 27 Liter pro Minute. Bild: Müller Hydraulik

Eine Stärke der Hochdruckanlagen von Müller Hydraulik mit Sitz in Zimmern o.R. ist zweifelsohne die Anpassungsfähigkeit der Hochdrucklösung auf die spezifischen Anforderungen der Kunden. Hierfür entwickelte Müller in den vergangenen Jahren gemeinsam mit und für Maschinenhersteller Hochdruckbaukästen. Diese werden im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen im Markt aufgrund der kompakten Bauweise auch auf engstem Raum umgesetzt.

Steht beispielsweise fest, dass eine größere Serie mit immer gleichen Werkzeugen und gleichem Material gefertigt werden soll, lässt sich mit den Baukästen schnell und einfach die perfekte Hochdrucklösung zur effizienten Fertigung dieser Serie konfigurieren. Doch obwohl die Hochdruckauslegung dank dieser Baukästen relativ einfach ist, stellt sich in bestimmten Fällen die Frage, ob es nicht einfacher wäre, wenn es eine ›Combiloop‹ oder einen ›Combistream‹ für alles gäbe, anstatt Hochdruckanlagen individuell auszulegen. Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja, es kann sie geben – die eine Hochdrucklösung.

Nimmt man für einen Langdreher beispielsweise ein kombiniertes Combistream-Hochdrucksystem mit integriertem Späneförderer und Bodenreinigung, Hochdruckpumpe mit Regelpumpentechnik, wartungsfreiem Automatikfilter im Voll- und im Nebenstrom und einer spezifischen Ansaugung der Niederdruckpumpe aus dem Maschinentank, so ergibt sich eine Maschine, auf der sehr viele verschiedene Materialien prozesssicher laufen können: von normalem Stahl über Messing und Edelstahl bis zu hochlegierten Werkstoffen wie Titan oder anderem medizinischem Stahl. Diese Flexibilität hat allerdings auch ihren Preis.

Flexibilität nutzen

Für Job-Shop-Betriebe, die wegen Kleinserien oder spezieller Kundenwünsche sehr oft umrüsten müssen, ist diese Flexibilität sehr nützlich. Hier amortisiert sich die Anlage schnell. »Bei dieser hochwertigen Ausführung profitieren Kunden vom Energieeinsparpotenzial der Pumpe: Der Wärmeeintrag ins Kühlmedium ist gering. Es wird weniger elektrische Leistung benötigt, wenn die Radialkolbenpumpe im Optimum arbeitet. Und beim Automatikfilter werden keine zusätzlichen Verbrauchsmittel gebraucht«, erklärt Jürgen Glaser, Vertriebsleiter DACH bei Müller.

Ob nun passgenau ausgelegter Hochdruck oder die eine Hochdrucklösung für maximale Flexibilität in Bezug auf wechselnde Zerspanungs-Szenarien – bei der Auslegung des Hochdrucks lohnt sich der Blick ins Detail und das Durchdenken der Möglichkeiten und der tatsächlichen Anforderungen. Nur so lassen sich auf Dauer kluge Investitionsentscheidungen treffen.

www.muellerhydraulik.de

Unternehmensinformation

Müller Hydraulik GmbH

Albring 29
DE 78658 Zimmern o.R.
Tel.: 0741-174575-0
Fax: 0741-174575-299

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics