nach oben
26.09.2019

Bauteil-Check für die perfekte Position zur Teilereinigung

Mit einer Ergänzung der Sensorik-Produktlinie unter dem Namen Libelle Product Control schafft der Reinigungsanlagenhersteller BvL Oberflächentechnik eine wesentliche Voraussetzung für einen perfekten Reinigungsprozess. Die Libelle Product Control erkennt mit Hilfe der App „Positionsüberwachung“ ein falsch positioniertes Bauteil auf dem Werkstückträger.

Die Libelle Product Control erstellt Fotos und speichert diese für diverse Anwendungen. Zunächst überwacht in diesem Zusammenhang die Applikation „Positionsüberwachung“ die Bestückung und Ausrichtung der zu reinigenden Bauteile. So erkennt die Libelle Product Control sowohl die Anzahl der bestückten Bauteile als auch deren Position. Sollte ein Bauteil fehlen, oder auch nur leicht verdreht im Werkstückträger eingefügt sein, gibt das Sensorsystem eine entsprechende Information, um eine Korrektur vornehmen zu können.

  • Die Libelle Product Control erkennt mit Hilfe der App „Positionsüberwachung“ ein falsch positioniertes Bauteil auf dem Werkstückträger. Bild: BvL Oberflächentechnik

    Die Libelle Product Control erkennt mit Hilfe der App „Positionsüberwachung“ ein falsch positioniertes Bauteil auf dem Werkstückträger. Bild: BvL Oberflächentechnik

  • Alle Bauteile sind passend positioniert, so dass das speziell auf diese Bauteile ausgerichtete Düsensystem die Reinigung optimal vornehmen kann. Bild: BvL Oberflächentechnik

    Alle Bauteile sind passend positioniert, so dass das speziell auf diese Bauteile ausgerichtete Düsensystem die Reinigung optimal vornehmen kann. Bild: BvL Oberflächentechnik

  • Die BvL-Korbwaschanlage NiagaraDFS bietet beispielsweise optimale Möglichkeiten für die Integration der Libelle Product Control. Bild: BvL Oberflächentechnik

    Die BvL-Korbwaschanlage NiagaraDFS bietet beispielsweise optimale Möglichkeiten für die Integration der Libelle Product Control. Bild: BvL Oberflächentechnik

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Individuelle Anforderungen detailliert integriert

Die Libelle Product Control kann beispielsweise in eine Yukon-Durchlaufanlage oder Niagara-Korbwaschanlage integriert werden. Schon während der auftragsbezogenen Produktion der jeweiligen Reinigungsanlage werden im Rahmen des Anlernprozesses von dem jeweiligen Bauteil detaillierte Fotos erstellt. Auch die Umgebungsbedingungen spielen für die Funktion eine wichtige Rolle, genauso wie die individuellen Anforderungen des Kunden bezüglich der Ausgabe der Ergebnisse und Steuerung des Reinigungssystems, abgestimmt auf den bestehenden Produktionsprozess.

Weitere Entwicklungsmöglichkeiten der Libelle Product Control

Die technischen Möglichkeiten der Libelle Product Control erlauben neben der aktuell funktionsfähigen Applikation „Positionsüberwachung“ einige weitere Anwendungen, die bei BvL intensiv weiterentwickelt werden. Im Hintergrund steht immer das Ziel, die Qualitäts- und Prozesssicherung in der Teilereinigung noch stärker verfolgen zu können. Auf der Parts2Clean im Oktober wird die Neuheit erstmalig vorgestellt.

Unternehmensinformation

BvL Oberflächentechnik GmbH

Grenzstr. 16
DE 48488 Emsbüren
Tel.: 05903-951-0
Fax: -90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics