nach oben
13.09.2019

Mit Eis gereinigt

Mit Trockeneisreinigung werden beispielsweise Kunststoffteile exakt entgratet, elektronische Bauteile sowie wasserempfindliche Oberflächen gereinigt. Diese nachhaltige Art der Reinigung lässt sich unbegrenzt in verschiedensten Industriebereichen einsetzen.

Das Trockeneisstrahlgerät Coolmaster beseitigt hartnäckige Verschmutzungen, ohne den Einsatz von Chemie und ohne Oberflächenbeschädigung. (Bild: Hado International)

Der Coolmaster ist neben der Automobil-, Kunststoff- und Lebensmittelindustrie in vielen anderen Branchen flexibel einsetzbar und reinigt von der Brotbackmaschine bis hin zum Schaltkasten unterschiedlichste Gerätschaften. Gleichzeitig ist das Trockeneisstrahlgerät extrem robust und leistungsfähig, deshalb kann es auch im Dauerbetrieb eingesetzt werden.

Präzise und schonende Reinigung

Der Coolmaster ist mit einem iMahlwerk-System ausgestattet, das Trockeneispellets in den Größen von 0,2 bis hin zu 3 Millimeter zerkleinert. Auf diese Weise lassen sich von Eisen über Nickel und Chrom bis hin zu weichem Aluminium oder Kunststoffen nicht nur Oberflächen jeder Art und verschiedenster Empfindlichkeitsgrade von Verunreinigungen befreien. Auch Ecken und Winkel feingliedriger Oberflächen werden mit den kleinen Körnern problemlos erreicht und effektiv gesäubert – vollkommen ohne Beschädigung der Oberfläche und ohne diese zu strapazieren. Neben der Variation der Korngröße lässt sich außerdem die Druckluft individuell an die aktuelle Reinigungsaufgabe anpassen: So kann starker Schmutz von groben Oberflächen präzise entfernt werden und empfindlichere Oberflächen können vorsichtig bearbeitet werden.

Das Trockeneisstrahlgerät entfernt den Schmutz innerhalb nur weniger Minuten direkt vor Ort – und sogar im laufenden Betrieb. Das ist nicht zuletzt deshalb möglich, weil der Coolmaster sehr geräuscharm arbeitet. Außerdem überzeugt er durch seine wirtschaftliche Arbeitsweise: So benötigt das Trockeneisstrahlgerät durchschnittlich nur 15 bis 18 Kilogramm Trockeneis pro Stunde und 500 bis 600 Liter Druckluft pro Minute. Für die Druckluftzufuhr lassen sich auch bereits vorhandene Luftdrucksysteme anschließen.

Schnelle und einfache Nutzung

Die Bedienung des Coolmaster ist intuitiv gestaltet, gerade auch die Einstellungen im Menü. So lassen sich Trockeneismenge, Druckluft und Korngröße je nach Bedarf über das Menü beziehungsweise über die Regler am Gerät an die zu säubernde Oberfläche anpassen. Mittels einer Schnittstelle besteht zudem die Möglichkeit, optional Programme und Einstellungen zu individualisieren oder das Trockeneisstrahlgerät an Automatisierungslösungen anzuschließen.

Im Gegensatz zu mechanischen Reinigungsverfahren, bei welchen oft kontaminierte Abfälle entstehen, die aufwändig entsorgt werden müssen, findet die Reinigung mit dem Coolmaster vollkommen ohne chemische Zusätze statt. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern garantiert auch den Mitarbeitern ein gesundes Arbeitsumfeld.

Hado International

Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics