nach oben
maschine+werkzeug 10/2019

Lieber flexibel als nach Maß

Teilereinigung

Die EVT-Variosolvent-Technologie erlaubt Anwendern die wechselnde Verwendung aller marktüblichen Lösungsmittel in einer Maschine und bietet damit Flexibilität bei sich ändernden Reinigungsanforderungen.

Wenn größere Mengen an Schüttgut in Körben zu reinigen und zu entfetten sind, ist Limpio der ideale Reinigungsautomat.  Bild: EVT

Wenn größere Mengen an Schüttgut in Körben zu reinigen und zu entfetten sind, ist Limpio der ideale Reinigungsautomat. Bild: EVT

Vom kleinsten Zahnimplantatträger bis hin zu großen Teilen in der Luft- und Raumfahrt – EVT konstruiert auf Grundlage von Standardplattformen kundenspezifische Reinigungs- und Entfettungsanlagen unterschiedlicher Größen und Auslegungen. Neben der Fülle möglicher Modifikationen der Anlagen zur individuellen Abstimmung auf die jeweiligen Anforderungen ist die Frage nach dem zu verwendenden Reinigungsmedium richtungsweisend.

Michel Lubinsky, Vertriebsleiter der EVT Eiberger Verfahrenstechnik GmbH: »Eine technisch richtig ausgelegte Anlage wird erst durch die Wahl des passenden Lösemittels auch zum bestmöglichen Automaten für den gewünschten Zweck. Wird hier die falsche Entscheidung getroffen, kann sich das kostenintensiv auswirken. Erfahrungsgemäß bleiben beispielsweise Preisentwicklungen fest gewählter Lösungsmittel unberechenbar, auch die rechtliche Einschätzung bezüglich Umweltschutz und Gefährdungspotenzial unterliegt bisweilen Änderungen. Das kann schnell Einschränkungen beim Einsatz der Maschine bedeuten. In vielen Unternehmen halten einstmals maßgeschneiderte Anlagen aus dem Marktumfeld mit aktuellen Anforderungen nicht mehr Schritt und müssen ausgetauscht werden.«

Im Zuge der Anlagenkonfiguration definieren EVT-Spezialisten gemeinsam mit dem Kunden, je nach Anwendung und Folgeprozess, das passende Lösungsmittel. Mit der Variosolvent-Technologie von EVT ist der Hersteller folglich auf der sicheren Seite. Dank konstruktiver Vorteile können alle EVT-Anlagen mit unterschiedlichen Lösemitteln betrieben werden. So kann ein Kunde beispielsweise einen Reinigungsautomat für den Betrieb mit Perchlorethylen ordern und stellt später aufgrund unterschiedlichen Reinigungsgutes oder sich ändernder Produktionsbedingungen etwa auf modifizierte Alkohole oder nicht chlorierte Kohlenwasserstoffe um. Der Wechsel von einem auf das andere Reinigungsmittel ist inklusive des Reinigens der Anlage sowie des Medium-Austausches innerhalb weniger Stunden und ohne nennenswerte Störung des Produktionsprozesses möglich. Beim Wechsel auf Chlorkohlenwasserstoffe (CKW) sind die Anlagen für den Einbau einer Aktivkohlefilteranlage vorbereitet.

Dank der EVT-Master-Software sind alle Parameter verwendbarer Löse- und Reinigungsmittel bereits programmiert oder können – etwa im Rahmen einer Wartung – stets aktualisiert werden. Vor Ort kann unmittelbar von einem auf das andere Reinigungsmittel gewechselt werden – alle Parameter, Prozessschritte, Temperaturen und Drücke werden automatisch auf das neue Medium umgestellt. »Bei uns erhalten Hersteller und Weiterverarbeiter von Komponenten und Bauteilen nicht nur maßgeschneiderte Entfettungs- und Reinigungsanlagen mit speziell auf die Anforderungen zugeschnittenem Sicherheitskonzept. Darüber hinaus liefern wir mit der variosolventen Auslegung für den variablen Einsatz unterschiedlicher Lösemittel eine flexible, zukunftsfähige Investitionssicherheit ihrer Maschine. Diese wird auch in vielen Jahren noch aktuellen Reinigungsanforderungen genügen«, betont Michel Lubinsky.

Unternehmensinformation

EVT Eiberger Verfahrenstechnik GmbH

Ferdinand-Von-Steinbeis-Ring 45
DE 75447 Sternenfels
Tel.: 07045-2038-0
Fax: -20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics