nach oben
Betriebsmittel - Kühl- und Schmierstoffe

Kühl- und Schmierstoffe

Auszug aus

Handbuch Spanen

Herausgeber: Günter Spur
10/2014, 1392 Seiten, € 239,99
ISBN: 978-3-446-43699-2
S. 108-109

Kühl- und Schmierstoffe sind Teil eines hochentwickelten Fertigungsprozesses. Neben den technischen Kriterien spielen Faktoren wie Umweltschutz, Ressourcenschonung, Arbeitshygiene und Arbeitssicherheit sowie die Minimierung der Kosten eine immer größere Rolle.

Der Begriff Kühlschmierstoff enthält die drei grundlegenden Eigenschaften seiner Funktion: Kühlen, Schmieren und Späne transportieren. Bei jeder Art der Metallumformung, sei sie spanlos oder spangebend, entsteht Reibungs- und Verformungswärme Durch Schmierung kann diese Wärmeentwicklung reduziert werden.

Anforderungen an Kühlschmierstoffe

Anforderungen an Kühlschmierstoffe


Durch Kühlen wird die unvermeidlich entstehende Wärme abgeführt. Öl hat eine sehr gute Schmierwirkung. Bei langsamen, schweren Bearbeitungen, die hohe Schmierung und Reibungsverminderung erfordern, werden vorwiegend Öle verwendet. Bearbeitungen mit hohen Schnittgeschwindigkeiten und hoher Wärmeentwicklung erfordern primär Kühlwirkung. Hier lassen sich die besten Ergebnisse durch wässrige Kühlschmierstoff-Emulsionen oder –Lösungen erreichen. Durch weitere Entwicklungen werden diese Übergänge fließend und neuerdings in Abhängigkeit vom Gesamtprozess und seiner Kosten betrachtet. Letztlich müssen aber auch die Späne zuverlässig aus der Bearbeitungsmaschine transportiert werden.


Inhaltsverzeichnis
Auszug aus

Handbuch Spanen

Herausgeber: Günter Spur
10/2014, 1392 Seiten, € 239,99
ISBN: 978-3-446-43699-2
S. 108-109
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics