28. MAI 2015

zurück

kommentieren drucken  

Feuriges aus Spanien


Maschinen

Großzerspanung - Mit Bost, Geminis, Juaristi und Zayer hat die Iberimex Werkzeugmaschinen GmbH, spanische Top-Hersteller im Programm, die sich auf Grosszerspanung spezialisiert haben.

Maßgeschneiderte Konstruktionen von Schwermaschinen sind die Kernkompetenz von Bost. Den Schwerpunkt bilden Karussell-Drehmaschinen, Dreh-Fräszentren und diverse Sondermaschinen. Die Dreh- und Fräszentren vom Typ ›Turnmill‹ wurden von Bost zur Bearbeitung von Grosskurbelwellen, Achsen, Turbinen, Schaufeln, Walzen und anderen Grossbauteilen ausgelegt. Sie bieten die Fräs-, Dreh-, Bohr- und Schleifbearbeitung in einer Einheit, sodass selbst sehr komplexe Bauteile präzise in Bestzeit gefertigt werden können. Beispielsweise sind die Vertikal-Dreh-Fräszentren vom Typ ›VTL C‹ für Drehdurchmesser bis zu 13000 mm ausgelegt.

Für Tonnenschweres

Gemini bietet dem Markt Spitzen-Drehmaschinen bis 3000 mm Drehdurchmesser bei einer Drehlänge von 1000 bis 24000 mm sowie Kopfdrehmaschinen. Dank der robusten Bauweise können Werkstückgewichte bis 100 Tonnen problemlos bearbeitet werden. Durch den Einsatz hochwertiger Lager und eines stabilen, gegossenen Spindelkastens können Drehmaschinen aus der Gruppe GHT 7/9/11 sehr große und komplexe Werkstücke fertigen. Die universellen Drehmaschinen ›GHT 4/5/6‹ eignen sich für einen vielseitigen, kompakten Einsatz, wohingegen die Kopfdrehmaschine ›GHT 8‹ zur Bearbeitung vorzugsweise flacher Teile zum Beispiel für die fliegende Bearbeitung von Ringen oder Flaschen punktet.

Schnell ans Ziel

Mit dem Bohr- und Fräszentrum ›TX-3S MGX-12‹ hat Juaristi ein Bearbeitungszentrum im Programm, das sich zur Fertigung von mittleren Werkstücken bis zu einem Werkstückgewicht von 12 Tonnen eignet. Zum Spannen steht eine Tischaufspannfläche von 1600 x 2000 mm zu verfügung. Die Maschine zeichnet sich insbesondere durch folgende Features aus:

-Schnelle Eilgänge und Arbeitsvorschübe
-Hohe Dynamik
-Reduzierung der Neben- und Positionierzeiten
-Hohe Produktivität bei der Einzelfertigung
-Ausbaubarkeit mit optimalem Automatisierungsgrad für die Serienfertigung

Die Verfahrwege betragen für die X-Achse (Tisch) 3000 mm, Z-Achse (Ständer) 2000 mm, Y-Achse (vertikal) 2500 mm sowie für die W-Achse (Spindel) 800 mm. Der zugehörige Spindeldurchmesser beträgt 130 mm. Eine CNC-Steuerung der Marke Heidenhain ›iTNC-530 HSCI‹, Stützlager für die Hauptspindel, ein zusätzlicher Universalfräskopf ein 40-fach Werkzeugwechsler, ein Späneförderer sowie eine innere und äußere Kühlmittelzufuhr sind Standard beziehungsweise orderbare Optionen.

Mit ›Kairos‹ hat Zayer ein völlig neues Modell einer Fahrständer-Fräsmaschine ersonnen. Die Maschine deckt ein breites Anwendungsspektrum ab. Sie liefert gemäß der Normen für Öko-Design eine hohe Leistung bei wenig Verbrauch. Der Leistungsbereich mit 32 kW kann optional auf 40 kW aufgestockt werden, wobei Drehzahlen bis 3000 Umdrehungen (optional 6000) pro Minute erreicht werden.
Der zur Verfügung stehende Arbeitsraum wird durch die Verfahrwege (X,Y,Z) ab 3000, 1250, 1600 mm bis zu 15000, 1500, 3000 mm bestimmt. Die X-Achse verfügt über einen Zahnstangenantrieb. Die Antriebe der Y- sowie Z-Achse werden über Kugelrollspindeln realisiert.

Hohe Präzision ist Serie

Die hohe Positioniergenauigkeit von 0,010 mm auf vier Meter sowie die Wiederholgenauigkeit von 0,005 mm auf vier Meter ermöglichen Bearbeitungen mit höchster Präzision. Die Maschine verfügt über volumetrische Präzision sowie automatische Fräskopfkompensation ›ical‹. Eilgänge von 30 m pro Minute sowie die wartungs- und spielfreien Achsenantriebe sorgen für Dynamik und Langlebigkeit – selbst bei einer hohen Tischbelastung von 15 Tonnen/m². Auf dem Längsschlitten ist die Bedienerbühne montiert, die mit unabhängigen Vertikalverstellungen betrieben werden kann.

Ein 30er Wechselmagazin und der patentierte stufenlose 45-Grad-Universal-Fräskopf gehören zur Grundausstattung des neuen Modells Kairos. Dieser spezielle Fräskopf von Zayer erlaubt eine Positionierung von 2 x 360000 Positionen in 0,001 Grad-Schritten sowohl in der vorderen als auch in der hinteren Ebene. So wird die Bearbeitung von Schrägen, die achsparallel oder auch im Raum zu bearbeiten sind, problemlos ermöglicht. Optional sind verfügbar: gerader Fräskopf, Gabelfräskopf, Fräskopfwechsel, Späneförderer, Kühlmitteltank und Drehtisch.

Mit der Bettfräsmaschine ›Xios‹ präsentiert Zayer einen ›kleiner Bruder‹ zum Modell Kairos. Der Unterschied liegt in der Ausführung: Xios besitzt zum Beispiel als Bettfräsmaschine einen verfahrbaren Tisch, der jedoch auch als Drehtisch ausgeführt werden kann. Der Längs-Verfahrweg beträgt 3000 bis 5000 mm und der Vertikalweg 1200, 1600 oder 2000 mm. Der Querweg mit 1200 oder 1500 mm ist mit dem Modell Kairos identisch.

www.iberimex.de

Fakten


Ausstattungsmerkmale der Zayer-Anlagen:

-Führung des Auslegers an allen vier Flächen. Das sorgt für höchste Steifigkeit und Symmetrie, was der Einhaltung der Geometrie zugutekommt. Zudem verbessern sich die Dynamik und der Wärmeausgleich.
-Die Maschinen wurden unter Berücksichtigung des Umweltschutzes konstruiert. Es werden beispielsweise Ölrückstände durch Verwendung von Fetten vermieden. Darüber hinaus sind die Antriebsmotoren optimiert worden, die nun mit weniger Energieverbrauch auftrumpfen.
-Eine patentierte, automatische Fräskopf-Justierung sorgt für die permanente Überprüfung der Fräskopf-Geometrie. Diese Erfindung kompensiert im Fall von Abweichungen automatisch die Fräskopf-Dimensionen.
-Die Führung der Rollenschuhe besitzen eine einstellbare Vorspannung, was für eine höhere Steifigkeit sorgt.
-Die Maschinenkonstruktion ermöglicht die Einhaltung der Geometrie bei jedem Bearbeitungsvolumen, was die Notwendigkeit einer elektronischen Kompensation überflüssig macht.

Ausgabe:
m+w 03/2012
Unternehmen:
Bildergalerie:



8 interessante Videos:
  • Von Span zu Spa..
  • Ultraschallrein..
  • VDW Initiative ..
  • Nullpunkt Spann..
  • Eco-Compact Run..
  • Realisierung CA..
  • Werkstück-Direk..
  • Dieterle Spezia..

kommentieren drucken  

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

VDW: Werkzeugmaschinenindustrie hält am russischen Markt fest
Gestern hat die Metalloobrabotka 2015, die wichtigste Werkzeugmaschinenmesse Russlands, in Moskau ihre Tore geöffnet. Mit gut 100 Ausstellern präsentieren sich die deutschen Hersteller als größte ausländische Gemeinschaftsbeteiligung auf der Messe. Hinzu kommen zahlreiche deutsche Hersteller, die in eigener Regie oder über ihre russischen Vertretungen ausstellen. » weiterlesen
Ucimu: Über 1.300 Firmen bereits für EMO Mailand 2015 angemeldet
Nach sechs Jahren kehrt die EMO nach Italien zurück: Die Weltleitmesse für Werkzeugmaschinen und Metallverarbeitung, promotet von Cecimo, dem europäischen Verband der Europäischen Werkzeugmaschinenindustrie, wird vom 5. bis 10. Oktober auf dem renommierten Ausstellungsgelände fieramilano in Mailand abgehalten. » weiterlesen
Handspannfutter mit reduziertem Gewicht
Aus dem bewährten Handspannfutter Duro-TA von Röhm ist jetzt das Futter Duro-TA XT hervorgegangen. Es vereint eine Gewichtsreduktion und kompakte Bauweise mit guter Werkstückzugänglichkeit und hoher Flexibilität. » weiterlesen
Teamtec: Viel Platz für Technologie vom Feinsten
Bereits zum elften Mal veranstaltete Teamtec seine Technologietage – ein Event, bei der sich der Vertreter führender Werkzeugmaschinenhersteller als Zerspanungsspezialist präsentiert, der seine Kunden im kompletten Fertigungsprozess inklusive Automatisierung unterstützt. Zum ersten Mal fand die Hausmesse im neuen Firmengebäude statt, das viel Platz für Technologie vom Feinsten bietet. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv



  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Partner

Business-News bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit StepStone

Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa

PR-Agentur ofischer: Tipps für's b2b-Marketing bei maschine+werkzeug - in Kooperation mit ofischer communication