22. DEZEMBER 2014

zurück

kommentieren empfehlen drucken  

Weniger Verschleiß


Werkzeuge

Wendeschneidplatten - Die neuen Wendeschneidplatten Mastertool Dragonskin HCN 2125 hat WNT speziell für das Drehen von rostfreien Stählen entwickelt. Dabei gibt es für alle Bearbeitungsaufgaben passende Lösungen.

HCN 2125 Dragonskin – so heißt die neue Wendeschneidplatte von WNT Deutschland, die für deutliche Leistungssteigerungen bei der Drehbearbeitung von rostfreien Stählen sorgt. Hohe Prozesssicherheit und geringer Verschleiß gehen laut WNT einher mit sehr guten Schnittwerten und daraus resultierenden kurzen Stückzeiten. Im Ergebnis erzielt der Anwender dadurch entscheidende Wettbewerbsvorteile durch Produktivitätszuwachs bei sinkenden Stückkosten.

Grundlage dieser Entwicklung ist ein neues Hartmetallsubstrat in Kombination mit einer verbesserten PVD-Beschichtung. Diese Werkstoffpaarung ermöglicht eine außerordentliche Zähigkeit und daraus resultierend die sehr hohe Bruchfestigkeit des Werkzeugs. Dabei wird die bei der Zerspanung von rostfreien Stählen wichtige Härte und Verschleißfestigkeit auch bei erhöhten Temperaturen nicht beeinträchtigt. Um die Leistungsfähigkeit der neuen Wendeschneidplatten zu erproben, hat WNT Deutschland aufwendige praktische Feldversuche vorgenommen.

Auf modernen Werkzeugmaschinen kamen sowohl HCN 2125 Dragonskin als auch andere marktgängige Wendeschneidplatten für die Drehbearbeitung zum Einsatz. Ein besonderes Augenmerk galt dabei der Standzeit der Werkzeuge. So wurden eine Distanzbuchse und ein Flansch aus gängigen Edelstählen mit identischen Schnittdaten in Serie gefertigt. Die Versuche haben ergeben, dass sich bei der Distanzbuchse 30 Prozent mehr Werkstücke mit der gleichen Wendeschneidplatte produzieren ließen und bei dem Flansch sogar 50 Prozent.

Damit unterstreicht WNT die Wirtschaftlichkeit der HCN 2125 Dragonskin. Lieferbar ist die neue Wendeschneidplatte mit drei verschieden geformten Spanleitstufen, die auf unterschiedliche Bearbeitungen abgestimmt sind. Die NF 23 ist eine Version mit sehr scharfen Schneidkanten, um beim Schlichten und bei Werkstücken mit geringem Aufmaß sehr gute Oberflächenqualität zu erzielen.

Die Form NM 23 mit geschwungenen Schneidkanten dient der mittleren Zerspanung. Bei geringer Gratbildung und hervorragendem Spanbruch benötigt sie nur geringe Schnittkräfte und leistet auch bei weniger stabilen Maschinen gute Dienste. Die NM 26 ist eine universelle Spanleitstufe für die leichte bis mittlere Schruppbearbeitung. Sie arbeitet auch bei Schmiedehaut, Gusskruste und anderen erschwerenden Faktoren stets prozesssicher.

www.wnt.com

Ausgabe:
m+w 03/2012
Unternehmen:
Bild:
4 Unternehmens-Videos:
  • VHM Schaftfräse..
  • PKD-Drehen mit ..
  • Nanoveränderte ..
  • Stechsystem Ult..

kommentieren empfehlen drucken  


ANZEIGE

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Nachreiner: 600 Seiten Zerspanlösungen
Ein „dickes Ding“ präsentiert der Werkzeughersteller Nachreiner aus Balingen-Weilstetten mit seinem neuen „Katalog 104“. Auf 600 Seiten findet der Anwender ein umfassendes Portfolio an Zerspanlösungen für die unterschiedlichsten Applikationen. Angeboten wird der Katalog in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch, Spanisch, Italienisch und Polnisch. » weiterlesen
CNC Outlet Center: Weihnachtsmarkt voller Erfolg
Das weltweit erste herstellerneutrale CNC Outlet Center in Olching bei München konnte zum Weihnachtsmarkt am Donnerstag, den 4. und Freitag den 5. Dezember 2014 Besucher aus über 100 Betrieben aus Deutschland, Österreich und der Schweiz begrüßen. Neben Live-Vorführungen von Werkzeugmaschinen und Zubehör gehörten kulinarische Köstlichkeiten und eine Kunstausstellung zum Programm. » weiterlesen
Open Mind: CAM direkt aus CAD-Oberfläche
OPEN MIND Technologies AG nimmt an der SOLIDWORKS World 2015 in Phoenix Arizona teil. Mit Messestand und Vortrag präsentiert OPEN MIND dort vom 8. bis zum 11. Februar 2015 Version 2014.2 der CAM-Suite hyperMILL. Dank gemeinsamer Datenbasis sind die hyperMILL-CAM-Funktionen direkt aus SOLIDWORKS aufrufbar. » weiterlesen
Okamoto: Neue CNC-Universalrundschleifmaschinen
Zylindrische Bauteile wie sie etwa im Motoren- und Anlagenbau, der Fluid-, Medizin- und Elektrotechnik verbaut werden, erfordern extrem glatte Oberflächen. Grundlage dafür sind hochleistungsfähige Fertigungsschritte, an deren Ende oftmals das Schleifen steht und über die finale Qualität entscheidet. Deshalb müssen Schleifmaschinen prozesssicher äußerste Präzision ermöglichen. Der Schleifmaschinenhersteller Okamoto stellt dazu zwei neue CNC-Modelle für die Innen- und Außenbearbeitung bereit: Die Universalschleifmaschinen IGM4VSP und UGM5V realisieren Rundlaufgenauigkeiten im µm-Bereich und arbeiten dazu höchst wirtschaftlich. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv



Partner

Business-News bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit StepStone

Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa

PR-Agentur ofischer: Tipps für's b2b-Marketing bei maschine+werkzeug - in Kooperation mit ofischer communication