24. NOVEMBER 2014

zurück

kommentieren empfehlen drucken  

Innovationsverbund „Service-Plattform Maschine“


Mit dem Ziel, zukunftsträchtige Lösungen für den Service im Maschinenbau zu entwickeln, initiiert das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO gemeinsam mit Industriepartnern den Innovationsverbund „Service-Plattform Maschine“. Die beteiligten Unternehmen können erarbeitete Konzepte bewerten und prototypisch realisieren.

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehrwert schaffende Services, was Hersteller, Kunden und Zulieferer gleichermaßen vor neue Herausforderungen stellt.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Unternehmen des Maschinenbaus, der Automatisierungstechnik und spezialisierten Software-Anbietern den Innovationsverbund „Service-Plattform Maschine“ gestartet. Im Vordergrund stehen die strategische Weiterentwicklung des Service-Geschäftes, die Entwicklung neuer Lösungen zur Unterstützung von Kundenbedürfnissen und die Optimierung bereits bestehender Serviceleistungen.
Der Innovationsverbund vereint derzeit Leiter und Manager aus dem Service-Bereich folgender Unternehmen: Balluff GmbH, Bosch Rexroth AG, Carl Zeiss IMT GmbH, DMG Vertriebs und Service GmbH, Engel Austria GmbH, Hirschmann Automation and Control GmbH, Innosoft GmbH, Perspectix AG, Schaeffler AG, Symmedia GmbH, Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG und Voith Turbo GmbH & Co. KG.

Es werden Lösungen und Konzepte für drei Themenfelder erarbeitet. Bei der „Informationstransparenz im Service-Vertrieb“ geht es um die Frage, wie Informationsflüsse, Service-Produkte und Vertriebsstrukturen gestaltet sein müssen, sodass auch komplexe, zyklusorientierte Service-Angebote kundenspezifisch angeboten werden können. Im Mittelpunkt des Themenfelds „Komplexitätsmanagement“ steht die Entwicklung von Lösungsansätzen zur Beherrschung der zunehmenden Komplexität von Produkten, Prozessen und Leistungen, um weltweit eine gleichbleibend hohe Service-Qualität zu garantieren. Schließlich arbeiten die Partner im Bereich „Datenbasierte Geschäftsmodelle“ an neuen Geschäftsmodellen, die primär von Daten- und Informationsflüssen getragen werden, die durch den Einsatz der Maschine beim Kunden entstehen.

Datum:
30.03.2012
Unternehmen:
Bild:



8 interessante Videos:
  • Hochregallager ..
  • Robot Compact
  • Auftragseingang..
  • Drehen mit Robo..
  • Robot Waschanla..
  • Auftragseingang..
  • Auftragseingang..
  • Auftragseingang..

kommentieren empfehlen drucken  


ANZEIGE

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Bosch Rexroth: Ein Sicherheitsventile ersetzt 15
Die neuen vorgesteuerten 2/2-Wege-Druckbegrenzungs-Einbauventile LFA_DB_-7X/_E von Rexroth sichern hohe Volumenströme und Drücke deutlich günstiger ab als bisherige Lösungen. Denn die nach der Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EG baumustergeprüften Sicherheitsventile vereinfachen hydraulische Schaltungen und reduzieren neben den Material- und Montagekosten auch den Prüfaufwand im Betrieb. » weiterlesen
Hainbuch: Tochterfirma aus Shanghai zum ersten Mal auf der AMB China
Mit hochpräzisen Premiumprodukten und im typischen Hainbuch-Look, so präsentierte sich die Tochterfirma des Spannmittelherstellers aus Deutschland zum ersten Mal auf der AMB in China. Im »German Pavilion« unter dem Motto »Made in Germany« stellten Hainbuch Shanghai sowie elf weitere Unternehmen ihre Produkte vor. » weiterlesen
TDM Systems: Erfolgreicher User Day 2014
Vernetzung stand im Mittelpunkt des TDM User Day Anfang November. 80 Teilnehmer diskutierten im Kompetenzzentrum von Seco Tools in Erkrath auf Einladung von TDM Systems, führender Hersteller von Tool Data Management Software, Neuigkeiten rund um die Werkzeugverwaltung. Industrie 4.0 war ebenso Thema wie Manufacturing Execution Systeme, neue strategische Partnerschaften oder die Vernetzung durch ‚TDM Global Line‘, das Anfang 2015 an erste Test-Kunden geht. » weiterlesen
HAM: Von Bosch als Preferred Supplier ausgezeichnet
Hartmetallwerkzeugfabrik Andreas Maier GmbH ist zum dritten Mal in Folge mit dem "Preferred Supplier Award der Bosch-Gruppe" ausgezeichnet worden. Damit wurde HAM erneut zum Vorzugslieferanten ernannt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv



Partner

Business-News bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit StepStone

Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals bei maschine + werkzeug - in Kooperation mit Absolventa

PR-Agentur ofischer: Tipps für's b2b-Marketing bei maschine+werkzeug - in Kooperation mit ofischer communication